Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 26.05.2019, 22:58


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GEFAHRENPUNKT IM JUNI: Unfälle beim Grillen
BeitragVerfasst: 01.06.2016, 10:42 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
In Deutschland ereignen sich etwa 4.000 Grillunfälle im Jahr.
Rund 400 Unfälle enden mit schwersten Brandverletzungen.


Wer Brandbeschleuniger wie Spiritus einsetzt, um Grillkohle schneller zu entfachen, begibt sich und andere in Gefahr. Gefährliche Verpuffungen mit meterhohen Flammenwänden und Rückzündungen sind die Folge – fatal für alle umstehenden Personen.


Die traurige Bilanz der ersten sonnenreichen Tage in diesem Jahr sind Meldungen wie: "Vater kippt Spiritus auf Grill - Kind (5) schwer verletzt", "Petroleumflasche explodiert beim Grillen - Sechsjähriger schwebt in Lebensgefahr" oder "Holzkohlegrill in Wohnung angezündet: Fünf Verletzte".


Tipps zum sicheren Grillen

- Grillgeräte kippsicher im Windschatten und in sicherer Entfernung von brennbaren Materialien aufstellen
- Niemals Spiritus oder andere Brandbeschleuniger verwenden – weder zum Anzünden noch zum Nachschütten auf zu langsam brennende Grillholzkohle
- Zum Anzünden feste Grillanzünder aus dem Fachhandel, Eierkartons oder elektrische Anzünder verwenden
- Den Grill stets beaufsichtigen
- Kinder dürfen den Grill nicht bedienen oder anzünden
- Kinder nicht in Reichweite des Grills spielen lassen – einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 bis 3 Metern einhalten
- Grillfeuer und Glut nach dem Grillen vollständig löschen und auskühlen lassen
- Heiße Grillglut nicht im Sand am Strand oder in der Erde vergraben – die Glut bleibt viele Stunden glühend heiß! – Gefahr von schweren Verbrennungen, wenn jemand in diese unsichtbaren Glutnester tritt
Kübel mit Sand, Feuerlöscher oder Löschdecke zum Löschen des Grillfeuers bereithalten
- Brennendes Fett niemals mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen
- Nicht in geschlossenen Räumen grillen und den Grill niemals zum Auskühlen ins Haus stellen – Vergiftungsgefahr!
- Wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme bei Verbrennungen: Die verbrannten Stellen sofort für 10 bis 15 Minuten mit Wasser (nicht kälter als 20°C) kühlen und den Notarzt rufen, bei kleineren Verletzungen einen Arzt aufsuchen.

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GEFAHRENPUNKT IM JUNI: Unfälle beim Grillen
BeitragVerfasst: 01.06.2016, 10:49 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Sicherheit von Grill und Zubehör

Grillgeräte gibt es in unterschiedlichen Formen, z.B. gasbetrieben oder elektrisch. Die meisten Unfälle passieren jedoch mit Holzkohlegrillgeräten.


Typische Unfälle

- Kind spielt neben dem Grill und kommt mit dem heißen Gerät in Berührung.
- Flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus oder Benzin verursachen gefährliche Verpuffungen und Rückzündungen im Umkreis von 10 Metern; Kind spielt in dieser Reichweite und wird von den Flammen erfasst.
- Kind bedient den Grill ohne Aufsicht eines Erwachsenen.


Kauftipps

- Stabile und kippsichere Grillgeräte kaufen.
- Nur feste Grillanzünder verwenden.
- Auf flüssige Brandbeschleuniger verzichten.
- Sicherheitszeichen, z.B. GS-Zeichen, sollten vorhanden sein.


Sicherheitstipps für den Gebrauch

- Grillgeräte kippsicher, möglichst windgeschützt und in sicherer Entfernung von anderen brennbaren Materialien, z.B. Kaminholzstapel aufstellen.
- Niemals mit flüssigen Brandbeschleunigern wie Spiritus oder Lampenöl anzünden oder diese nachgießen, um das Feuer schneller zu entfachen.
- Den Grill nicht unbeaufsichtigt lassen.
- Auf keinen Fall Kinder den Grill anzünden oder bedienen lassen.
- Kinder nicht in Reichweite des Grills spielen lassen; einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 bis 3 Metern einhalten.
- Das Feuer und die Glut nach dem Grillen löschen und vollständig auskühlen lassen, den Grill auch währenddessen immer im Auge behalten.
- Verwendete Grillkohle oder Asche niemals auf Rasen oder Wege auskippen.
- Einen Eimer mit Sand oder Wasser für Gefahrensituationen bereithalten.
- Grillschalen aus Aluminium verwenden, damit sich abtropfendes Fett nicht entzünden kann.

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GEFAHRENPUNKT IM JUNI: Unfälle beim Grillen
BeitragVerfasst: 09.06.2016, 23:26 
Newbie
Newbie

Registriert: 09.06.2016, 23:19
Beiträge: 4
Viele wichtige Punkte wurden dabei erwähnt. Einem Bekannten von mir ist in der Vergangenheit mal ein ganzes Gartenhaus abgebrannt nach einem Grill-"Missgeschick".
Leider hat er daraus recht wenig gelernt und grillt immer noch dort wo er meint statt an vermeintlich sicheren Plätzen. Zum Glück wurden niemals Leute verletzt, aber man muss es nicht darauf ankommen lassen. Deshalb BITTE die oben genannten Tips befolgen. Noch sehr wichtig, dass man ihn auf eine solide Fläche stellt, wenn möglich Stein.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de