Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 26.03.2019, 00:13


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GEFAHRENPUNKT IM SEPTEMBER: Transport auf dem Fahrrad
BeitragVerfasst: 01.09.2014, 11:36 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
BeitrÀge: 4465
Ein Kind auf dem Fahrradsitz zu transportieren, setzt zweierlei voraus: einen sicheren Fahrer und ein Kind, das eigenstĂ€ndig aufrecht sitzen kann und auch bei ErschĂŒtterungen stabil das Gleichgewicht hĂ€lt. Das Kind sollte langsam, zunĂ€chst ĂŒber kleine Fahrstrecken an den Transport gewöhnt werden. Das ist im Hinblick auf die erĂ€nderten Fahreigenschaften auch dem Fahrer anzuraten.

Bild
Quelle: Angelina Ströbel - pixelio.de

Nach der Straßenverkehrsordnung dĂŒrfen „Auf FahrrĂ€dern ... nur Kinder unter 7 Jahren von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden, wenn fĂŒr die Kinder besondere Sitze vorhanden sind und durch Radverkleidungen oder gleich wirksame Vorrichtungen dafĂŒr gesorgt wird, dass die FĂŒĂŸe der Kinder nicht in die Speichen geraten können“.

Hecksitze werden in der Regel am Sattelrohr montiert und verfĂŒgen ĂŒber hohe Kopf- und RĂŒckenstĂŒtzen. Das Kind ist mit HosentrĂ€gergurten im Sitz gesichert.

Frontsitze werden hingegen am Lenkrohr des Radrahmens befestigt. Das Kind schaut dabei entweder in Fahrtrichtung oder auf den Fahrer, so dass der Kontakt leichter fĂ€llt. Im Falle eines Unfalls ist das Kind kaum geschĂŒtzt. Die Sitze haben keine NackenstĂŒtzen und der Fahrer stĂŒrzt im Falle des Falles auf das Kind. Im Bereich zwischen dem Lenker und dem Sattel dĂŒrfen laut Gesetz nur Kinder bis zu 15 kg transportiert werden.

Der Transport von zwei Kindern auf einem Fahrrad ist wegen des schwer kalkulierbaren Gleichgewichtes (die Kinder bewegen sich) nicht zu empfehlen.


Typische UnfÀlle
- Radfahrer verliert Gleichgewicht, Kind stĂŒrzt auf den Kopf
- Kind gelangt mit Fingern oder FĂŒĂŸen in die Radspeichen
- Fahrer stellt Rad ab und Kind stĂŒrzt mit Rad zur Seite
- Kind ist nicht angeschnallt

Kauftipps
- GeschÀfte mit fachlicher Beratung aufsuchen
- Kind und Rad zum Kauf mitnehmen und anpassen
- Bein und FußstĂŒtzen verstellbar
- Speichenschutz vorhanden
- ausreichend hohe Nacken- und RĂŒckenstĂŒtzen
- Sicherheitszeichen, z. B. das GS-Zeichen, sollten vorhanden sein
- Sicherheitstipps fĂŒr den Gebrauch
- Montage nach Gebrauchsanweisung
- Kinder immer angurten
- Kinder immer mit Helm befördern. Fahrer als Vorbild
- Sattelfedern des Fahrradsitzes abdecken (Quetschgefahr)
- Fahrer sollten RucksĂ€cke nur dann auf dem eigenen RĂŒcken mitnehmen, wenn das Kind trotzdem noch Freiraum hat

Zubehör
- Nackenkissen bieten optimale StabilitĂ€t fĂŒr den Kopf
- ZweibeinstĂ€nder am Fahrrad nachrĂŒsten
- RĂŒckspiegel am Lenker sinnvoll
- Abdeckung der Speichen

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dĂŒrfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht Ă€ndern.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dĂŒrfen keine DateianhĂ€nge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de