Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 13:28


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GEFAHRENPUNKT IM JUNI: 0-3Jährige/ Kindersicherheitstag 2013
BeitragVerfasst: 10.06.2013, 16:56 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Basisinformationen

Jedes Jahr am 10. Juni findet der nationale Kindersicherheitstag mit dem Ziel statt, auf Kinderunfälle und deren Präventionsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. Organisiert und ausgerichtet werden der Tag und die Aktionen von der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Bild
Quelle: drubig pfoto - fotalia.de

Der Kindersicherheitstag wird 2013 den Fokus auf die Sicherheit von Babys und Kleinkindern legen. Damit möchte die BAG die Unfallprävention für die Kleinsten stärken und dazu beitragen, die alarmierend hohen Unfallzahlen in dieser Risikogruppe zu senken.

Eine aktuelle Auswertung der Daten des Statistischen Bundesamtes belegt, dass gerade Säuglinge und Kleinkinder Hochrisikogruppen für unfallbedingte Verletzungen sind – mit Zunahme der Zahl schwerer Unfälle. Die Krankenhausdiagnosestatistik zeigt, dass die Rate der wegen eines Unfalls stationär behandelten Kinder unter 5 Jahren seit dem Jahr 2000 steigt. Der Großteil dieser Unfälle findet im häuslichen Bereich statt. Der Frage, warum die Unfallbelastung gerade hier wächst und wie diesem Trend effektiv entgegen gewirkt werden kann, muss noch weiter forschend nachgegangen werden. Dabei sind u.a. die Themen
Lebenslagen junger Familien
Produktsicherheit
Elternkompetenz
Stärkung von Präventionsmaßnahmen zur häuslichen Sicherheit
in den Blick zu nehmen und die zuständigen Akteurinnen und Akteure einzubinden.

Die Kosten für die stationäre Behandlung von Kindern bis 5 Jahren infolge von Verletzungen werden im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherungen auf 100 Mio. pro Jahr geschätzt. Wenn – wovon Experten ausgehen – 60% aller Kinderunfälle vermeidbar sind, so könnten mit geeigneten Präventionsmaßnahmen Kindern und Familien erhebliche physische, psychische und soziale Folgen erspart und enorme Kosten im Gesundheits- und Sozialwesen verhindert werden.


Ziele

Der Kindersicherheitstag 2013 wird die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Unfallgefährdung kleiner Kinder und auf Unfallvermeidung von Beginn an lenken. Die geplanten Maßnahmen sollen die primäre Zielgruppe „Junge Eltern“ sowie politisch Verantwortliche und Schlüsselpersonen, die mit Familien zu tun haben, für das Thema „Kinderunfälle in den ersten Lebensjahren“ sensibilisieren und sie zu sicherheitsbewusstem Handeln befähigen.
Die BAG stellt den Kindersicherheitstag im Jahr 2013 unter das Motto „Von Null auf sicher“. Sie wird die größten Unfallgefahren für Kinder bis drei Jahre beschreiben, besondere Risiken analysieren und die wichtigsten Sicherheitsbotschaften für junge Familien zusammenstellen. Dabei wird es sowohl um die Schaffung von Bedingungen für ein sicheres Aufwachsen – insbesondere in der Wohnumgebung – als auch um sicherheitsbewusstes Verhalten der Eltern, Betreuungspersonen und aller, die mit Familien arbeiten, gehen.


Daten und Hintergründe

Fachbericht "Unfälle, Gewalt, Selbstverletzung bei Kindern und Jugendlichen 2012"
Das Statistische Bundesamt hat in diesem Bericht detaillierte Ergebnisse aus der amtlichen Statistik und wissenschaftlicher Analysen zum Unfall- und Verletzungsgeschehen bei Kindern und Jugendlichen 2010 zusammengestellt.

Der Bericht verdeutlicht, dass gerade auf Säuglinge und Kleinkinder ein besonderes Augenmerk gelegt werden sollte, da deren Krankenhausraten ansteigen. Besonders Kopfverletzungen und Verbrennungen/Verbrühungen sind bei kleinen Kindern häufige und zugleich schwerwiegende Unfallfolgen.


Aktionen der BAG

Auftaktveranstaltung mit Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr
Die Auftaktveranstaltung am 10. Juni 2013 wird in Form eines Elternfrühstücks mit Müttern und Vätern sowie einigen Fachpersonen und Medienvertreterinnen und -vertretern im Lerncafé "Omas Garten" in Berlin-Wedding in zwangloser Atmosphäre stattfinden.


Ausstellung "Von Null auf sicher"

Die Ausstellung „Von Null auf sicher“ wird im Rahmen des Kindersicherheitstages 2013 konzipiert und anläßlich der Auftaktveranstaltung vorgestellt. Sie hat das Ziel, die Betrachterinnen und Betrachter für alterstypische Lebenssituationen von kleinen Kindern und die damit verbundenen Gefahren zu sensibilisieren. Mit der Ausstellung soll der Blick von Eltern und Betreuungspersonen für Gefahren geschärft und Möglichkeiten zur Beseitigung von Unfallgefahren im Wohnbereich aufgezeigt werden.

Es werden die „TOP 7“-Gefahren im Säuglings- und Kleinkindalter thematisiert und alltagsnah dargestellt:
- Ersticken im Kinderbett
- Sturz vom Wickeltisch
- Verschlucken von Kleinteilen, Strangulation
- Fensterstürze
- Vergiftungsrisiko
- Sich an Tischdecke hochziehen, Verbrühung / Verbrennung
- Sturz mit der Lauflernhilfe


Wir machen mit - Aktionen von Partnern

Alle BAG-Mitglieder und Kooperationspartner, die etwas zum Kindersicherheitstag beitragen möchten, sind dazu herzlich eingeladen.

Online-Formular für Partneraktionen
http://www.kindersicherheit.de/html/kis ... ldung.html


Aktionen

Vorsorgeinformation zur Kindersicherheit:
Schutzengelkarte des Industrieverbands Körperpflege- und Waschmittel e. V.

Verschlucken von Kleinteilen:
Prüfzylinder-Verschenk-Aktion der Firma reer

10.06.13: Kindersicherheitstag in Aachen
Kindersicherheit für angehende ErzieherInnen und KinderpflegerInnen

12.06.13: Kindersicherheitstag in Zwickau
"Achtung, Sommer! Mehr Sicherheit für Kinder"

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de