Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 03:25


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 08.05.2015, 14:04 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
BeitrÀge: 4465
Immer wieder hört man von Bisphenol A. Und meistens in Verbindung mit Plastik. Nun hat Frankreich die Verwendung von Bisphenol A in Lebensmittelverpackungen verboten. Doch was ist Bisphenol A, wie gefÀhrlich ist es und wie kann man es vermeiden?


Bild


Wie gefÀhrlich ist Bisphenol A?

Bisphenol A oder kurz BPA ist ein Umwelthormon. Schon geringste Mengen reichen aus, um das menschliche Hormonsystem ziemlich durcheinander zu bringen. BPA kann nicht nur zu Unfruchtbarkeit von MĂ€nnern und Frauen fĂŒhren, sondern auch das Risiko fĂŒr chronische Krankheiten erhöhen. Vor allem Schwangere und deren ungeborene Kinder reagieren besonders sensibel auf BPA.


EU hat Grenzwerte drastisch reduziert

Die EU Behörde fĂŒr Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat im Januar 2015 den Grenzwert fĂŒr die als unbedenklich geltende tĂ€gliche Aufnahme von Bisphenol A durch den Menschen von bisher 50 Mikrogramm auf 4 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag gesenkt. In Frankreich ist seit Januar 2015 die Verwendung von Bisphenol A in Lebensmittelverpackungen gĂ€nzlich verboten. Verbraucherschutzminister von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein fordern nun die Bundesregierung auf, Bisphenol A fĂŒr die Herstellung von Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, zu verbieten.


BPA-freie Produkte nicht immer unbedenklich

Ein Verbot von BPA im Lebensmittelkontakt könnte dazu fĂŒhren, dass Hersteller auf andere Stoffe ausweichen. Seit bekannt wurde, wie schĂ€dlich BPA ist, werben immer mehr Hersteller mit BPA-freien Produkten. Leider bedeutet aber BPA-frei nicht unbedingt auch unbedenklich. Denn das Bisphenol A wird hĂ€ufig durch Bisphenol S und Bisphenol C ersetzt. Bislang fehlen Studien, die wirklich belegen, dass diese beiden Chemikalien tatsĂ€chlich ungefĂ€hrlicher sind.

Es klingt, als sei der Verzicht auf Plastik die einzige Lösung. Solange es um GetrĂ€nke und flĂŒssige Lebensmittel geht, trifft dies zu. Wieder einmal zahlt es sich aus, nicht erst auf die Entscheidungen der Behörden zu warten, sondern selbst entsprechende Entscheidungen zu treffen:
- Kaufen Sie Ihre Lebensmittel am besten frisch und unverpackt.
- Meiden Sie Konserven jeder Art.
- Lassen Sie Ihre Kinder keine GetrÀnke aus Plastikflaschen und Dosen trinken.
Kaufen Sie Wasser und andere FlĂŒssigkeiten in Glasflaschen.

Überdenken Sie, an welchen Stellen im Haushalt und im tĂ€glichen Leben sich Plastik durch andere Materialien sinnvoll ersetzen lĂ€sst, z.B. Schnuller, Beißringe, Trinkflaschen oder Spielzeug.



Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter
http://www.kindersicherheit.de/service/ ... -wahl.html

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 03.06.2015, 08:24 
Newbie
Newbie

Registriert: 03.06.2015, 08:06
BeitrÀge: 2
Echt toller Beitrag! Auf jeden Fall eine Sache die man sich ĂŒberlegen muss.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 06.06.2015, 14:12 
Newbie
Newbie

Registriert: 23.04.2015, 18:47
BeitrÀge: 3
besonders in der Sonne sehr gefÀhrlich!


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 11.10.2015, 22:13 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 07.10.2015, 22:07
BeitrÀge: 16
danke fĂŒr Infos :)


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 08.12.2015, 17:32 
Newbie
Newbie

Registriert: 11.11.2015, 17:39
BeitrÀge: 3
Von dem ganzen Plastik, werden wohl auch die ZÀhne der Kinder geschÀdigt. Wenn die Kinder nur an Plastikflaschen nuckeln, sind die ZÀhne wohl teilweise so bröcklig, dass sie zerfallen. Das muss nicht sein. Wann wird das Zeug bei uns verboten?


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Muss es immer Plastik sein?
BeitragVerfasst: 24.03.2016, 16:50 
Ich habe nicht gewusst, dass das Plastik so schÀdlich sein kann...

Wie macht ihr das jetzt mit euren Kindern? Ich habe mir ĂŒberlegt, ihnen jetzt nur noch Glasflaschen in die Schule und sonst auch mitzugeben. Aber das ist dann auch gefĂ€hrlich, wenn mal eine Flasche zu Boden fĂ€llt. Gibt es andere Alternativen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste


Sie dĂŒrfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht Ă€ndern.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dĂŒrfen keine DateianhĂ€nge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de