Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 18.08.2017, 03:08


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Babyphones mit Bewegungsmelder
BeitragVerfasst: 14.05.2010, 17:46 
Newbie
Newbie

Registriert: 14.05.2010, 17:40
BeitrÀge: 1
Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau und ich informieren uns schon seit Tagen ĂŒber Babyphones, die auch einen Bewegungsmelder haben. Nun sind wir auf das Angelcare Babyphone AC 401gestoßen, haben jedoch in diesem Testbericht keine Antwort darauf bekommen, ob die Matte unter dem baby ein elektromagnetisches Feld erzeugt. Leider hat die Betreiberin der Seite auch nicht auf Emails von uns geantwortet.

Können Sie uns vielleicht eine Info geben, ob solche Bewegungsmelder mit Matte unbedenklich sind fĂŒr Babys?

Vielen Dank im Voraus,

Werner und Marie


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Babyphon und Elektrosmog
BeitragVerfasst: 14.05.2010, 20:39 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
BeitrÀge: 4464
Sie haben sicherlich selbst die Beschreibung auf

www.angelcare.de/III/content/angel-elektrosmog.html

nach gelesen. Dort versichert der Hersteller die Freiheit von Elektrosmog und weist auf die Ökotest-Ergebnisse hin.

Wenn Sie weiter beunruhigt sind, nehmen Sie doch telefonischen Kontakt mit dem Hersteller oder mit Ökotest auf.

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: BUND: Musterbrief fĂŒr Verbraucheranfragen beim Hersteller
BeitragVerfasst: 31.05.2010, 10:14 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
BeitrÀge: 4464
Auf den Seiten des BUND finden Sie einen Musterbrief fĂŒr Ihre Anfrage an den Hersteller:


Das neue Auskunftsrecht fĂŒr VerbraucherInnen

Seit Kurzem sind Anbieter von Alltagsprodukten gesetzlich verpflichtet, VerbraucherInnen auf Anfrage ĂŒber gefĂ€hrliche Substanzen in ihren Waren zu informieren. Die Firmen mĂŒssen die Anfragen innerhalb von 45 Tagen kostenlos beantworten. Dadurch können VerbraucherInnen erfahren, ob ein Produkt gefĂ€hrliche Stoffe enthĂ€lt und sich gezielt fĂŒr oder gegen einen Kauf entscheiden.

Um Auskunft ĂŒber ein bestimmtes Produkt zu erhalten, mĂŒssen Sie lediglich eine kurze schriftliche Anfrage an den Anbieter stellen, bei dem Sie ein Produkt kaufen möchten.

Drucken Sie unseren Musterbrief aus und geben Sie ihn beim nĂ€chsten Einkauf im Laden ab oder schicken Sie ihn per Post an den Anbieter des Artikels. NatĂŒrlich können Sie auch den Text aus unserem Brief kopieren und per E-Mail an einen Anbieter verschicken.

Und: lassen Sie sich nicht abwimmeln, Sie haben einen Rechtsanspruch auf Antwort! Sowohl die VerkÀufer als auch die Hersteller eines Produktes sind verpflichtet, Ihre Fragen zu beantworten.

Schicken Sie bitte eine Kopie Ihrer Anfrage und des Antwortschreibens an: BUND e. V., Bereich Chemikalienpolitik und Nanotechnologie, Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin. So können wir die Informationen auswerten und auch anderen interessierten VerbraucherInnen zur VerfĂŒgung stellen.

Wenn Sie innerhalb von 45 Tagen keine sachgerechte Antwort auf Ihre Fragen erhalten, ist das ein Verstoß gegen gĂŒltiges Recht. Berichten Sie uns bitte solche FĂ€lle. Wir sammeln die VerstĂ¶ĂŸe und ĂŒberreichen Sie der zustĂ€ndigen Stelle der Bundesregierung, der Bundesanstalt fĂŒr Arbeitschutz und Arbeitsmedizin (BAUA). Bitte denken Sie daran uns mitzuteilen um welches Produkt es geht, an welche Firma sie sich gewendet haben und nach Möglichkeit auch, wann sie ihre Anfrage versendet haben. Falls es eine (unzureichende) Antwort der Firma geben sollte, schicken Sie uns bitte auch diese in Kopie.

Zum Musterbrief
www.bund.net/bundnet/themen_und_projekt ... sterbrief/


Quelle: www.bund.de

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Babyphones mit Bewegungsmelder
BeitragVerfasst: 31.07.2017, 17:24 
Newbie
Newbie

Registriert: 31.07.2017, 17:17
BeitrÀge: 1
Das Angelcare Babyphone ist nur zu empfehlen! Was das elektromagnetische Feld anbelangt weiß ich es leider auch nicht besser... jedoch sollte es laut Ökötest kein Problem darstellen! Daher bin ich auch nochmals zusĂ€tzlich beruhigt, da ich diesen Faktor zuvor garnicht in ErwĂ€gung gezogen hatte.
.
..."Das GlĂŒck ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt."


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 GĂ€ste


Sie dĂŒrfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht Ă€ndern.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dĂŒrfen keine DateianhĂ€nge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de