Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 02:03


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Skateboard - niemals ohne Schutzausrüstung
BeitragVerfasst: 06.06.2016, 14:47 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Skateboard - Kinder - Jugendliche - Schutzausrüstung

Von 1990 bis 2008 wurden in den USA täglich etwa 176 Jugendliche beim Skateboarden verletzt.

Helm, Handgelenkschutz, Ellbogen- und Knieschützer tragen dazu bei, Schlimmeres zu verhindern. Besonders wichtig sind die Wahl der richtiges Boards, eine sicheren Strecke und das altersentsprechende Lernen und Üben, das bei kleineren Kindern unbedingt in Anwesenheit eines Erwachsenen erfolgen sollte.



Am häufigsten verletzten sich Jungen (89%). Die am meisten betroffenen Körperregionen waren die oberen (45%) und unteren (32%) Extremitäten. Die häufigsten Diagnosen waren Brüche oder Dislokationen (33%), Verstauchungen und Zerrungen (25%) und Quetschungen (20%). Kinder und Jugendliche von 11 bis 14 Jahren mussten öfter als jüngere oder ältere Kinder im Krankenhaus behandelt werden. Verletzungen der Beine nahmen mit dem Alter zu, während Verletzungen von Gesicht und Kopf oder Nacken sich mit dem Alter verringerten.


Quelle: ScienceDaily, Injury Epidemiology - http://www.kinderaerzte-im-netz.de - 06.06.2016

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skateboard - niemals ohne Schutzausrüstung
BeitragVerfasst: 09.06.2016, 23:31 
Newbie
Newbie

Registriert: 09.06.2016, 23:19
Beiträge: 4
Lis Dammann, BAG hat geschrieben:
Skateboard - Kinder - Jugendliche - Schutzausrüstung

Von 1990 bis 2008 wurden in den USA täglich etwa 176 Jugendliche beim Skateboarden verletzt.

Helm, Handgelenkschutz, Ellbogen- und Knieschützer tragen dazu bei, Schlimmeres zu verhindern. Besonders wichtig sind die Wahl der richtiges Boards, eine sicheren Strecke und das altersentsprechende Lernen und Üben, das bei kleineren Kindern unbedingt in Anwesenheit eines Erwachsenen erfolgen sollte.


Am häufigsten verletzten sich Jungen (89%). Die am meisten betroffenen Körperregionen waren die oberen (45%) und unteren (32%) Extremitäten. Die häufigsten Diagnosen waren Brüche oder Dislokationen (33%), Verstauchungen und Zerrungen (25%) und Quetschungen (20%). Kinder und Jugendliche von 11 bis 14 Jahren mussten öfter als jüngere oder ältere Kinder im Krankenhaus behandelt werden. Verletzungen der Beine nahmen mit dem Alter zu, während Verletzungen von Gesicht und Kopf oder Nacken sich mit dem Alter verringerten.


Quelle: ScienceDaily, Injury Epidemiology - http://www.kinderaerzte-im-netz.de - 06.06.2016

Es ist auch so simpel, einfach die nötige Schutzausrüstung bereitzustellen. Ich denke, da sind ein paar € die bessere Investition als eine vermeintliche Kopfverletzung oder ähnliches.
Zerrungen sind sicherlich nicht vermeidbar durch entsprechende Schutzkleidung, aber sicherlich ist das Risiko reduzierbar durch die Wahl der richtigen Umgebung. Es muss ja nicht gleich den Berg runter gehen


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skateboard - niemals ohne Schutzausrüstung
BeitragVerfasst: 02.07.2016, 16:33 
mombando hat geschrieben:
Lis Dammann, BAG hat geschrieben:
Skateboard - Kinder - Jugendliche - Schutzausrüstung

Von 1990 bis 2008 wurden in den USA täglich etwa 176 Jugendliche beim Skateboarden verletzt.

Helm, Handgelenkschutz, Ellbogen- und Knieschützer tragen dazu bei, Schlimmeres zu verhindern. Besonders wichtig sind die Wahl der richtiges Boards, eine sicheren Strecke und das altersentsprechende Lernen und Üben, das bei kleineren Kindern unbedingt in Anwesenheit eines Erwachsenen erfolgen sollte.


Am häufigsten verletzten sich Jungen (89%). Die am meisten betroffenen Körperregionen waren die oberen (45%) und unteren (32%) Extremitäten. Die häufigsten Diagnosen waren Brüche oder Dislokationen (33%), Verstauchungen und Zerrungen (25%) und Quetschungen (20%). Kinder und Jugendliche von 11 bis 14 Jahren mussten öfter als jüngere oder ältere Kinder im Krankenhaus behandelt werden. Verletzungen der Beine nahmen mit dem Alter zu, während Verletzungen von Gesicht und Kopf oder Nacken sich mit dem Alter verringerten.



Es ist auch so simpel, einfach die nötige Schutzausrüstung bereitzustellen. Ich denke, da sind ein paar € die bessere Investition als eine vermeintliche Kopfverletzung oder ähnliches.
Zerrungen sind sicherlich nicht vermeidbar durch entsprechende Schutzkleidung, aber sicherlich ist das Risiko reduzierbar durch die Wahl der richtigen Umgebung. Es muss ja nicht gleich den Berg runter gehen


Sehe ich ebenfalls so. Habe für unseren Sohn ein Skateboard bestelle. Die passende Schutzausrüstung wurde mir direkt vorgeschlagen.
Das Problem ist aber viel mehr, dass wir es nicht kontrollieren können, wenn er alleine in den Skaterpark geht. Da ist vertrauen und Gespräche wichtig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de