Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 24.05.2019, 19:37


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reitwesten - über die Pflicht hinaus
BeitragVerfasst: 24.02.2016, 14:30 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Eine Anfrage an uns zum Thema Sicherheitsheitsweste beim Reiten:

Reitwesten sind nicht Pflicht, oder? Kann meine Tochter eine von Bekannten getragene Weste übernehmen?


Sicherheitswesten können beim Reiten Prellungen, Brüche und sonstige Verletzungen an Brustkorb und Wirbelsäule verhindern. Eine Pflicht zum Tragen gibt es bei sog. Vielseitigkeitsprüfungen und beim Gelände-Springen.

Kinder sollten immer Reitwesten tragen. Das "Hineinwachsen" in eine Weste darf kein Kauf- oder Entscheidungskriterium sein: Die optimale Anpassung, z.B. auch die Rückenlänge, sind wesentlich für die Schutzwirkung. Schlecht sitzende Teile können beim Verrutschen eher gegenteilige Wirkung haben.

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reitwesten - über die Pflicht hinaus
BeitragVerfasst: 04.03.2016, 17:42 
Das gilt doch bestimmt für alle Arten von Sport und Kleidung die schützen soll? Zu groß oder zu klein kann man gleich vergessen. Alibifunktion - aber ohne Sicherheit.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: passende Schutzkleidung ist wichtig!
BeitragVerfasst: 16.03.2016, 13:27 
Ich meine auch, das falsche Ausrüstung nicht besser sein kann als keine Schutzkleidung. Das ist sparen am falschen Ende. Zu groß verrutscht und zu klein klemmt ein. Bei einem Unfall ist kein Schutz gegeben zB bei schlechten Schuhen und v.a. Helmen. Auch der Protektor beim ReitSport muss sitzen wo er schützen soll. An einer verutschten Stelle kann er sogar Schaden anrichten. Kenne ich aus vom Motorradfahren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Reiten auf waldwegen - Gefahr für Spaziergänger
BeitragVerfasst: 17.03.2016, 13:13 
Gestern bin ich auf einem Waldweg spaziert mit Mann und Hund. Aus einer Kurve heraus donnerten uns 2 wilde Reiterinnen im Galopp entgegen. Wir sprangen samt Hund am Halsband gegriffen zur Seite. "Es kommt noch eine" schrieen sie uns hinterher. Die kam auch, etwas verhaltener.
Diese Mädchen waren vielleicht 15/16 J alt, hatten keinen Kopfschutz, keine besondere Schutzkleidung. Unvorstellbar wenn wir nicht weg gesprungen wären oder Hund und Pferd schlecht reagiert hätten.
Lässt ein Pferdestall so etwas zu? Lernen Reiter nichts von Sicherheit für sich und für andere? Darf so auf Wanderwegen gerast werden?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de