Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 23.03.2019, 04:50


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spaß im Schnee - aber sicher!
BeitragVerfasst: 20.01.2016, 12:30 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Nicht nur Kinderherzen erfreuen sich an der weißen Pracht und den gefrorenen Seen. Trotz Bewegung können Kinder bei Minustemperaturen schnell auskühlen. Kommen Wind und Nässe hinzu, sind Erkältungen und sogar Erfrierungen keine Seltenheit. Ganz gleich, ob Sie mit Ihren Kindern Schlittenfahren, Eislaufen oder sich auf die Piste wagen, wir haben sieben Tipps gegen die Kälte und für einen sicheren Schneespaß für Sie zusammengestellt – damit der Ausflug in die Kälte nicht mit schlechten Erfahrungen endet!


Bild[
Quelle: berggeist007_pixelio.de



1. Die richtige Kleidung

Warme und wasserfeste Kleidung schützt vor Kälte. Am besten orientieren Sie sich an dem sogenannten Zwiebelprinzip: Verschiedene Funktionsschichten werden dabei übereinander getragen. Die erste Schicht auf der Haut muss Feuchtigkeit schnell von der Körperoberfläche abtransportieren und weiterleiten, sonst fängt man an zu frieren. Als wärmende Zwischenschicht empfiehlt sich ein Oberteil aus Fleece- oder Softshellmaterial. Die äußerste Schicht muss perfekt vor Wind und Wasser schützen, gefüttert oder ungefüttert sein - je nach Temperatur. Schuhe und Handschuhe können ruhig etwas weiter sein.

Vorsicht bei Schals: Sie sollten unter der Außenkleidung getragen werden, damit Kinder sich nicht mit ihnen verkacken oder hängen bleiben können.

In nasser Kleidung kühlt man sehr schnell aus. Sie muss immer schnell gewechselt werden.



2. Pausen einlegen

Kinder kühlen schneller aus als Erwachsene. Eine Strecke, die das Kind im Sommer mit Leichtigkeit zurückgelegt hat, kann bei Eis und Schnee schnell zu Erschöpfung führen. Haben Kinder kalte Hände, Füße oder gar einen kalten Rücken, ist es höchste Zeit für eine Pause im Warmen.



3. Mit Sack und Pack

In den Rucksack für die Winterwanderung oder den Ausflug mit Kindern in den Schnee gehören unbedingt warme Getränke, Wechselkleidung sowie für den Notfall immer ein aufgeladenes Mobiltelefon.



4. Beim Rodeln

Sorgen Sie für einen passenden Schlitten für Ihr Kind. Wählen Sie die Rodelpiste sorgfältig aus: sie sollte übersichtlich, frei von Hindernissen, nicht zu steil und nicht zu voll sein, nicht von Straßen oder Wegen gekreuzt werden und flach auslaufen. Kinder sollten erst dann alleine rodeln, wenn sie sicher lenken und bremsen können. Dies ist frühestens mit vier Jahren der Fall.



5. Auf dem Eis

Ein Laie kann zumeist nicht erkennen, ob ein See oder Teich so fest zugefroren ist, dass man ihn ohne Gefahr betreten kann. Erst wenn das Eis in einem See mindestens 15 Zentimeter (in Flüssen 20 Zentimeter) dick gefroren ist, kann man nach Empfehlungen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) riskieren, das Eis zu betreten. Man sollte sich vorher bei der Stadt informieren, ob das Eis trägt und freigegeben ist. Achten Sie auch auf Warnungen in lokalen oder regionalen Medien.

Sicherer ist es, das nächste Eisstadion bzw. die nächste Eisbahn zu besuchen.



6. Auf der Piste Regeln beachten

Geht es auf die Piste, ist die richtige Ausstattung und das richtige Verhalten wichtig. Neben den passenden Wintersportgeräten sollten die 10 FIS-Verhaltensregeln für Ski- und Snowboardfahrer bekannt sein und eingehalten werden.



7. Nie ohne Helm

Ein Helm schützt den Kopf bei einem Sturz und das ist besonders auf den Pisten wichtig. Nicht nur die hohen Geschwindigkeiten, sondern auch das oftmals hohe "Verkehrsaufkommen" machen Unfälle leider zu keiner Seltenheit. Das Tragen eines Helms kann das Risiko von Kopfverletzungen um bis zu 60 Prozent reduzieren. Der richtige Sitz des Helms und eine auffällige Farbe sorgen für mehr Sicherheit.



Tipps für Kinder zum Thema Schnee und Eis bietet auch die DLRG unter http://www.eisregeln.info/index.php?doc=eisregeln/cont

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spaß im Schnee - aber sicher!
BeitragVerfasst: 21.01.2016, 11:23 
1000 Dank für diese Informationen zum Plastikbob. Wir waren drauf und dran einen solchen zu verschenken.
Jetzt gibt es das klassische Modell.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de